Nachrichten der EUROBAUSTOFF

Neue Förderung ab 1. August: 30 Prozent Zuschuss für Heizungsoptimierung

- Das Bundeswirtschaftsministerium bezuschusst mit einem neuen Förderprogramm den Einbau effizienter Pumpen und die Optimierung der Heizungsanlage. 30 Prozent der Ausgaben werden dem Hausbesitzer erstattet. mehr lesen

Wohnungskäufer sollten Sonder- und Gemeinschaftseigentum abnehmen

- „Das Gemeinschaftseigentum wird sträflich vernachlässigt. Die meisten Käufer von Eigentumswohnungen haben nur ihr Sondereigentum im Blick“, beobachtet Dipl.-Ing. Herbert Oberhagemann vom Verband Privater Bauherren (VPB). mehr lesen

Häuslekäufer profitieren von Brexit und EZB-Politik: Neues Rekordtief bei Bauzinsen

- Nach dem Brexit-Votum sind die Zinsen für Immobilienkredite auf ein neues Rekordtief gefallen. Die Mehrheit der Haus- und Wohnungskäufer kann dadurch Anfang Juli zehnjährige Darlehen zu deutlich unter 1,3 Prozent aufnehmen - und damit so günstig wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. mehr lesen

Wo sich der Immobilienkauf lohnt

- Trotz steigender Immobilienpreise lohnt sich der Kauf von Haus oder Wohnung oft wegen der günstigen Finanzierung. Denn Kredite gibt es zu so niedrigen Zinsen wie nie und dieser Effekt wiegt den Preisanstieg oft mehr als auf. mehr lesen

Energiewende im Eigenheim

- Rund 40 Prozent der Energie verbrauchen die Deutschen für das Wohnen. Mit der Energiewende vor fünf Jahren will die Bundesregierung bis 2020 den Wärmebedarf von Gebäuden um 20 Prozent senken. Bis 2050 sollen alle Häuser nahezu klimaneutral sein, also den eigenen Bedarf ausschließlich aus erneuerbaren Energien decken. mehr lesen

VPB empfiehlt Baukontrolle bei Altbauwohnungen

- Nicht nur Neubauten sind beliebt bei den Käufern, sondern auch restaurierte Altbauten. Doch Vorsicht! Vernachlässigte Immobilien sind oft von Hausschwamm befallen. mehr lesen

Aktuelle Analyse: Bau- und Leistungsbeschreibungen erfüllen Mindestanforderungen nicht

- Bereits seit 2003 gibt es „Mindestanforderungen an Bau- und Leistungsbeschreibungen für Ein- und Zweifamilienhäuser“. Doch auch heute noch erfüllen viele Vertragswerke die Anforderungen dieses Instruments nicht, das im Rahmen der „Initiative kostengünstig qualitätsbewusst bauen“ vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung entwickelt und 2008/2009 novelliert wurde. Für Bauherren... mehr lesen

Zwei neue Ratgeber: Was passiert wenn Baufirma oder Bauträger pleitegehen?

- Wird während des Hausbaus die Baufirma insolvent, ist das immer ein herber Schlag für die Bauherren, so der Verband Privater Bauherren (VPB). Wie schwer die Insolvenz die Bauherren trifft, das hängt auch davon ab, mit wem sie bauen – einem Bauträger oder einem Generalunternehmer (GU) beziehungsweise einem Generalübernehmer (GÜ). mehr lesen

Porenbeton, Kalksandstein oder Ziegel: wer wird „Mr. Wohnungsbau“ 2020?

- Welche Baustoffe werden im Wohnungsbau am meisten verarbeitet? Natürlich die „üblichen Verdächtigen“: Laut Statistik vor allem Ziegel, Porenbeton und Kalksandstein. Dennoch gibt es auch hier eine gewisse Dynamik. mehr lesen

Zwangsversteigerung ist selten ein Schnäppchen!

- Immobilien gelten aktuell als gute Geldanlage. Wer kann, der kauft „Betongold“. Auch Zwangsversteigerungen sind eine Möglichkeit an Wohneigentum zu kommen. mehr lesen